Exkurs

Die Legion Condor

Als 1936 in Spanien faschistische Generale gegen die gewählte Regierung der Republik putschten, die von Sozialisten und liberalen bürgerlichen Parteien gestellt wurde, waren das von den Nazis beherrschte Deutschland und Italien, in dem Mussolinis Faschisten regierten, schnell mit Unterstützung zur Hand. Deutschland schickte die sogenannte Legion Condor, die auf Seiten der Putschisten am einsetzenden Bürgerkrieg teilnahm. Rund 50000 Mann. Für Hitlers Regierung war es ein willkommener Anlass, für den kommenden Weltkrieg zu üben, neues Gerät und neue Taktiken zu erproben. Die Deutschen waren zumeist Sepzialisten: Piloten, Panzerfahrer und Artilleristen. Die deutsche Luftwaffe machte sich vor allem durch die Bombardierung von Zivilisten einen Namen. Trauriger Höhepunkt: Der Abgriff auf das spanische Städtchen Gernika am 26. April 1937. Man hatte extra einen Markttag ausgesucht, an dem besonders viele Menschen in der Stadt sein würden. Stundenlang ließen an diesem Tag deutsche Flugzeuge eine Mischung aus Spreng-, Splitter- und mehr als 2500 Brandbomben auf die Stadt regnen. Zusätzlichen machten Jagdmaschinen mit ihren Bordgeschützen Jagd auf Menschen In den Trümmern der zu 70 Prozent zerstörten Stadt fanden die exakte Zahll wurde nie bekannt zwischen 600 und 1600 Menschen den Tod. (wop)

LinX-Startseite Inhaltsverzeichnis